logo st benedikt
Franziskaner schließen das Kloster Dettelbach – Beunruhigt nahmen viele Gochsheimer die Nachricht auf, dass Kloster Dettelbach bis zum Jahresende geschlossen werden wird. Auch wenn die Zahl der Wallfahrer in den letzten Jahren stetig abgenommen hat, ist Dettelbach unser Wallfahrtsort. Erlösend kam nun die Nachricht aus der Haushaltspressekonferenz vom 25. Februar. Generalvikar Thomas Keßler machte Hoffnung.

Die Provinzleitung der Deutschen Franziskanerprovinz hatte mitgeteilt, dass sie das Kloster Dettelbach zum 31. Januar 2017 schließen will. Die Ordensgemeinschaft sehe sich nicht mehr in der Lage, künftig die Stelle des leitenden Pfarrers der Pfarreiengemeinschaft „Maria im Sand Dettelbach“ zu besetzen. Derzeit leben im Kloster Dettelbach nach Angaben der Franziskaner fünf Patres und ein Bruder im Alter zwischen 45 und 80 Jahren.
Die Wallfahrt in Dettelbach bleibt auch nach dem Weggang der Franziskaner erhalten.
Das hat Generalvikar Thomas Keßler im Würzburger Burkardushaus betont. „Es ist ein Verlust für das Bistum, dass das Kloster schließt. Aber wir werden von Seiten des Bistums alles tun, damit die Wallfahrt gut weitergeht und die Seelsorge in und um Dettelbach gut gestaltet werden kann.“

­