logo st benedikt

Totengedenken in der Pfarreiengemeinschaft überwiegend abgesagt

Die Pfarrgemeinderäte in der Pfarreiengemeinschaft St. Christophorus im Mainbogen haben darüber beraten, ob das Totengedenken (am 1. November) auf dem Friedhöfen heuer stattfinden kann.

In Grettstadt, Gochsheim, Weyer, Sennfeld, Obereuerheim und Schwebheim finden angesichts der stark steigenden Zahlen (Corona) keine kirchlichen Veranstaltungen statt.

Hingegen wird auf dem Friedhof in Untereuerheim das Totengedenken am Sonntag, den 1.1. (Allerheiligen) um 1o.3o Uhr gehalten. Selbstverständlich gelten die Abstandsregeln, Maskenpflicht und Hygienevorschriften. Es wird dringend darauf hingewiesen, diese auch einzuhalten!

Gez. Dekan Gregor Mühleck                        Michael Pfrang (Pastoralreferent)

Thomas Klemm (Pfarrvikar)                         Rainer Weigand (Pastoralreferent)

  • Getroffene Entscheidungen bezüglich Allerheiligen:

Aufgrund der täglich steigenden Corona-Inzidenzzahlen im Landkreis Schweinfurt haben

die Mitglieder des Pfarrgemeinderates und der Kirchenverwaltung haben mehrheitlich

beschlossen, die Veranstaltungen an Allerheiligen auf dem Friedhof um 14.00 Uhr und um 18:00 Uhr abzusagen.

Jeder kann persönlich an Allerheiligen die Gräber der Angehörigen besuchen, in Stille für

sie beten und mit selbst mitgebrachten Weihwasser segnen. Pfr. Klemm wird an

Allerheiligen vormittag in Stille die Gräber segnen und für die Verstorbenen beten.

Gebetstexte werden in der Kirche aufgelegt.

Bei der Messfeier an Allerseelen, 02.11.2020, um 18:30 Uhr in der Pfarrkirche werden die

Namen der in den vergangenen 12 Monaten Verstorbenen vorgelesen, eine Kerze für sie

angezündet und ins Fürbittgebet eingeschlossen.

 

Kurznachrichten_Aktuelle_Lage_in_Peru_5.pdf


Kurznachrichten_Aktuelle_Lage_in_Peru_6_2.pdf


Kurznachrichten_Aktuelle_Lage_in_Peru_7-convertido.pdf

__________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Kurznachrichten_01.10.2020 Aktuelle_Lage_in_Peru_-_9_-2.pdf

__________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Kurznachrichten_Aktuelle_Lage_in_Peru_-_9_-20009-00.jpg

Kurznachrichten_Aktuelle_Lage_in_Peru_-_9_-20001-00.jpg

Dokument0-002.jpg

Dokument0-005_2.png

Abweichend vom Pfarrbrief Mai - Juni 2020 wurde wegen der Gefährdungslage durch den Corona-Virus der geplante Termin für die Erstkommunion 2020 am 19.07.2020, neu auf den 25.04.2021 velegt.

Die Kommunionkinder 2020 der Pfarrei St. Peter und Paul, Grettstadt

 

Heilige_Woche.jpg

Dieses Jahr ist Ostern und die Fastenzeit eine sehr besondere und schwierige Zeit. Nichtsdestotrotz möchten die Oberministranten die Tradition des Rappelns nicht vergessen und haben beschlossen diese im "Homeoffice" zu erledigen. Wir werden am Gründonnerstag 18 Uhr, am Karfreitag 7, 15 &18Uhr, am Karsamstag 7, 12&16Uhr von unseren Balkonen, Terrassen, Haustüren aus klappern und euch an das beginnende Osterfest erinnern! Wir werden auch das 21Uhr Gedenkläuten übernehmen. Wer die Möglichkeit hat mitzurappeln, laden wir herzlich dazu ein! Sprüche bei Interesse unter: 017681750186 (Lukas Dellermann),01782130480 (Anja Popp)& 015756587294 (Dana Hofmann) zu erhalten. Wir bitten euch eine Kerze in der Osternacht zu entzünden und an unseren Herrn und Jesu Christ zu denken! Wir verzichten auch auf unsere Sammelaktion zu Gunsten der Ministranten. Das werden wir voraussichtlich in einer Kollekte nachholen und auch in der Kirche steht ein Opferstock bereit. (Es wäre schön wenn sie an uns denken) So wünschen wir allen ein besinnliches Osterfest und allen Gesundheit Eure Ministranten, Oberministranten &Anja Popp (i.A. der Pfarrgemeinderat)

Fotos: Rappeln_2020 in der_Karchwoche in Grettstadt.pdf

Video: Rappeln 2020 in der Karwoche in Grettstadt

 

Suchst Du nach einem Ort, an dem du auftanken kannst?

Ich möchte einen solchen Ort schaffen.

Einen Ort, zum Besinnen und um zur Ruhe zu kommen, einen Ort purer Lebensfreude und Lebendigkeit, einen Ort der Begegnung.

In den letzten zwei Monaten wurde das komplette Dach neu gedeckt, die Dachrinnen angebracht und die umfangreichen Grundarbeiten der Elekro-, Heizungs- und Sanitärinstallationen abgeschlossen. Die neuen Fenster und Türen zur Terrasse und zum Balkon wurden eingebaut.

Benefiz-Konzert zum 18. Geburtstag des Chor JoY's – Der Chor JoY wurde 18 Jahre alt und feierte dies gebührend. Das Benefizkonzert mit dem special guest Bridge to a Prayer am 8. Juli war phänomenal. Die Zuhörer ließen sich mit einer PowerPoint Präsentation in das Land Tansania entführen und konnten sehen, was die Erlöserschwestern, die dort seit 60 Jahren wirken, alles erreichten Der Chor JoY untermalte die Präsentation mit passenden Liedern, wie „Hoffnung für Afrika“, „Kinder wollen lernen und zur Schule gehen“ und „Für jedes Kind auf Erden leuchtet hell ein Stern“.

­